Die Info

Übungen zur Stärkung der Muskeln für Balletttänzer

Übungen zur Stärkung der Muskeln für Balletttänzer


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Das Paradox der Wahlbeteiligung besteht darin, dass sie physiologisch unnatürlich ist, aber die richtige Wahlbeteiligung macht das Ballett einzigartig und ermöglicht es einem Tänzer, sich in alle Richtungen zu bewegen. Wenn es nicht von den richtigen Muskeln kommt, kann es die falschen überlasten. Daher ist es wichtig, die Hüftabduktoren und Gesäßmuskeln bei der Wahlbeteiligung bewusst einzubeziehen. Um die richtigen Muskeln zu stärken, möchten Sie trainieren und sich dehnen.

Scheibenwischer

Diese Übung ist eine gute Aufwärmübung für die Muskeln der Weiche. Stehen Sie mit parallelen Füßen und näher als in Hüftentfernung. Schaukeln Sie Ihr Gewicht zurück zu Ihren Fersen. Drehen Sie die Füße mit den Muskeln der äußeren Oberschenkel und des Gesäßes nach außen in die erste Position. Fächern Sie die Füße wie Scheibenwischer auf und ab. Stellen Sie sicher, dass die Bewegung von Ihren Oberschenkeln und dem Gesäß ausgeht und nicht von Ihren Knien. Wiederholen Sie die Bewegung 16 Mal.

Tendu En Qua

Beginnen Sie in der ersten Position mit den Fersen zusammen und den Zehen nach außen. Führen Sie eine Tendu mit ausgestrecktem rechtem Bein und in Richtung Boden weisenden Zehen durch. Halte deine Zehen auf dem Boden; greifen Sie Ihre rechten Hüftabduktoren und Gesäßmuskeln an; und drehen Sie Ihr rechtes Bein nach innen, bis Sie die Adduktoren an der rechten Hüfte erreichen. Drehen Sie das Bein achtmal hinein und heraus. Das Muster für diese Übung ist "Qua", was "alle Seiten" bedeutet. Wiederholen Sie daher die Bewegung in Tendu vorne, Seite, hinten, Seite für jedes Bein.

Flex Weiche

Legen Sie sich auf den Rücken und bringen Sie beide Beine in eine 90-Grad-Winkel-L-Form. Halten Sie die Beine eingedreht, beugen Sie Ihre Füße und spannen Sie Ihre Rumpfmuskeln durch den Beckenboden und den unteren Rücken. Ziehen Sie mit Ihrem Hüftabduktor und Ihren Gesäßmuskeln die Beine mit den Fersen zusammen. 16 mal wiederholen.

Vorwärtsstrecken

Wenn Sie Ihre Weichenmuskeln zusammenziehen, verkürzen sie sich. Daher ist es wichtig, diese Muskeln nach dem Training zu dehnen, um sie zu verlängern. Ohne Dehnung verlieren Sie mit der Zeit an Kraft. Bringen Sie in einer Position mit gekreuzten Beinen Ihr rechtes Knie in die Mitte und stapeln Sie das andere darüber, um die Haltung mit gekreuzten Beinen zu straffen. Verlängern Sie sich durch Ihre Wirbelsäule, um sich zu heben und Ihren Körper von Ihren Hüften nach vorne zu falten. 30 bis 90 Sekunden gedrückt halten.

Abbildung vier

Legen Sie sich mit hochgezogenen Knien und Füßen auf den Boden auf den Rücken. Heben Sie Ihren rechten Knöchel an und legen Sie ihn auf Ihren linken Oberschenkel, um einer umgedrehten Figur 4 zu ähneln. Greifen Sie mit Ihrem rechten Arm nach beiden Händen um den linken Oberschenkel, und zwar durch das Dreieck, das mit Ihrem rechten Bein erstellt wurde. Heben Sie den linken Fuß und ziehen Sie den Oberschenkel in Richtung Brust. 30 bis 90 Sekunden gedrückt halten. Wiederholen Sie auf der linken Seite.