Die Info

Wie Sie sich weniger müde fühlen, wenn Sie nachts oder in der dritten Schicht arbeiten

Wie Sie sich weniger müde fühlen, wenn Sie nachts oder in der dritten Schicht arbeiten



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Der circadiane Rhythmus ist die innere Uhr, die die Körperfunktionen beeinflusst und die Schlaf- und Wachzyklen steuert. Das Arbeiten in einer Nachtschicht zwingt Sie, Ihren Tagesrhythmus zu ändern, und kann Ihren Zeitplan und Ihre Gesundheit in Unordnung bringen. Menschen, die in der dritten Schicht arbeiten, können an einer Vielzahl von Erschöpfungszuständen leiden, die als Schlafstörung bei Schichtarbeit bekannt sind. Indem Sie jedoch Ihren Zeitplan verwalten und gesunde Entscheidungen treffen, können Sie Erschöpfung bei der Arbeit vermeiden.

Schichtarbeitsstörung

Schlafstörungen bei Schichtarbeit verursachen Schlaflosigkeit, Lethargie, Konzentrationsschwierigkeiten und Kopfschmerzen. Menschen, die in der Nachtschicht arbeiten, sind gezwungen, gegen ihren natürlichen Tagesrhythmus zu arbeiten, und ohne eine konzentrierte Anstrengung, regelmäßig zu schlafen, können sie an dieser Störung leiden. Die Schlafstörung bei Schichtarbeit birgt zahlreiche gesundheitliche Risiken wie ein erhöhtes Unfallrisiko, Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen sowie Fehler bei der Arbeit. Ärzte können Schlafmedikamente verschreiben, um den Patienten den Schlaf zu erleichtern, und die Störung kann durch Änderungen des Lebensstils wirksam behandelt werden, die einen angemessenen Schlaf gewährleisten.

Ausreichenden Schlaf bekommen

Schichtarbeiter sollten ihren Schlafplan so anpassen, dass der Schlaf auf die Wachstunden skaliert wird. Ein Arbeiter, der bis Mitternacht arbeitet, kann beispielsweise um 3 Uhr morgens ins Bett gehen und bis 10 Uhr morgens schlafen. Sie müssen mindestens sechs bis acht Stunden am Tag schlafen. Viele Schichtarbeiter gehen unmittelbar nach ihrer Schicht ins Bett. Dieser Ansatz ist jedoch eine Abweichung von der Norm, einige Stunden vor dem Zubettgehen wach zu bleiben. Versuchen Sie, nach Ihrer Schicht nach Hause zu kommen, zu Abend zu essen und dann ins Bett zu gehen, anstatt sofort vor Erschöpfung zusammenzustoßen. Dies kann dazu beitragen, Ihren Körper so zu trainieren, dass er normale Tagesrhythmen nachahmt. Wenn Sie tagsüber schlafen, schalten Sie das Licht aus und ziehen Sie dunkle Vorhänge über das Fenster. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über verschreibungspflichtige Schlafmittel, wenn Sie an Schlaflosigkeit leiden. Bei kurzfristiger Einnahme können diese Medikamente dazu beitragen, dass Ihr Körper bei Tageslicht in den Schlaf versetzt wird.

Wach bleiben

Koffein kann Ihnen helfen, wach zu bleiben, es kann jedoch auch Ihre Einschlaffähigkeit beeinträchtigen. Laut der Cleveland Clinic können wachheitsfördernde Medikamente wirksam sein. Sprechen Sie daher mit Ihrem Arzt, wenn Sie unter Erschöpfung leiden. Das wirksamste Mittel gegen Schlafstörungen bei Schichtarbeit ist jedoch ausreichender Schlaf und ein gesunder Lebensstil. Versuchen Sie, ein oder zwei Stunden vor Ihrer Schicht aufzustehen, damit Ihr Körper Zeit hat, aufzuwachen, anstatt direkt vom Schlafen zur Arbeit zu gehen.

Bewegung und Ernährung

Bewegung und Ernährung spielen eine wichtige Rolle bei der Energiegewinnung. Übung setzt Endorphine frei, die Ihnen helfen können, sich wacher zu fühlen. Versuchen Sie, vor Ihrer Schicht zu trainieren, um Ihre Energie zu steigern. Gute Ernährung kann auch helfen. Nehmen Sie sich Zeit für ein gesundes Frühstück und essen Sie einen energiesparenden Snack wie Nüsse oder Trails, wenn Sie sich nach der Hälfte Ihrer Schicht erschöpft fühlen. Ersetzen Sie zuckerhaltige Getränke durch Wasser. Zucker kann Ihnen einen kurzen Energieschub geben, führt jedoch häufig zu einem Absturz, der für Nachtschichtarbeiter besonders schwächend sein kann.