Sonstiges

Wie man fett wird, wenn man nicht dünn sein will


Wenn Sie dünn sind, aber lieber fett sind, werden Sie erfreut zu hören sein, dass dies einfacher ist als das Gegenteil. Es ist jedoch immer noch eine Frage der Betrachtung und Änderung Ihrer Gewohnheiten. Darüber hinaus sollten Sie sich wahrscheinlich Gedanken darüber machen, warum Sie fett werden möchten. Fett zu sein ist im Allgemeinen ein Indikator für eine schlechte Gesundheit. Wenn Sie extrem übergewichtig werden, fällt es Ihnen schwerer, viele Dinge zu tun, z Treppen steigen.

Reduzieren Sie Ihren Wasserverbrauch und trinken Sie stattdessen Soda und andere süße Getränke. Diese Getränke enthalten große Mengen an Kalorien und einfachen Kohlenhydraten, enthalten jedoch keine anderen Nährstoffe, sodass Sie nicht unbedingt satt sind, obwohl Sie viele Kalorien aufgenommen haben.

Erhöhen Sie Ihre einfache Kohlenhydrataufnahme. Einfache Kohlenhydrate enthalten Lebensmittel wie Weißbrot und andere weiße Körner, darunter weißer Reis und Nudeln. Diese Lebensmittel enthalten viele Kohlenhydrate, aber Ihr Körper kann sie nicht sehr effizient verarbeiten und speichert sie als Fett.

Iss größere Portionen von allem. Wenn Sie normalerweise ein Sandwich zum Mittagessen haben, nehmen Sie zwei. Schöpfen Sie sich zusätzliche Kartoffeln und bestellen Sie einen zusätzlichen Burger, wenn Sie zu Schnellimbiss gehen.

Regelmäßig Sport treiben. Fett zu werden ist in der Regel auch gesundheitlich bedenklich. Sie können dies jedoch vermeiden, indem Sie täglich etwa 30 Minuten lang Herz-Kreislauf-Übungen wie Joggen, Schwimmen oder Radfahren ausführen.

Stellen Sie sicher, dass Sie immer noch alle notwendigen Vitamine und Mineralien haben, indem Sie Gemüse in Ihrer Ernährung belassen und weiterhin Obst essen. Dies wird Ihnen helfen, fett zu werden, ohne ungesund zu werden.