Sonstiges

Linderung bei vaginaler Reizung, Juckreiz und Schwellung


Vaginale Reizungen, Juckreiz und Schwellungen sind Symptome, denen viele Frauen begegnen. Es gibt eine Reihe von Medikamenten, Cremes, Antibiotika und Hausmitteln, die zur Linderung der oben genannten Probleme eingesetzt werden können. Wenn Sie über einen längeren Zeitraum eine Vaginalreizung, Juckreiz und Schwellung verspüren oder diese erneut auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt, da dies ein Symptom für eine andere Krankheit sein kann.

Bedeutung

In vielen Fällen kann die vaginale Reizung durch Reizstoffe aus Stoffen sowie Inhaltsstoffen in Schönheits- und Pflegeprodukten für Frauen (wie Seifen, Körperwaschmittel, Sprays für Frauen, Badeblasen und Salze) verursacht werden. Die Chemikalien in diesen können die Haut verschlimmern. Solche Symptome können sich auch manifestieren, wenn eine Frau übermäßigem Stress ausgesetzt ist, ein am Wochenende durch eine andere Krankheit verursachtes Immunsystem hat oder in den Wechseljahren ist.

Identifizierung

Vaginale Reizungen, Juckreiz und Schwellungen deuten häufig auf eine Hefeinfektion hin. Hefeinfektionen werden normalerweise durch eine Art der Bakterien namens Candida verursacht. Das Vorhandensein von Bakterien und Candida im Körper ist normal; Gemeinsam sorgen sie für ein gesundes Gleichgewicht der Mikroorganismen. Das Problem tritt auf, wenn eine übermäßige Menge an Candida vorhanden ist. Dies ist, wenn eine Hefe-Infektion resultiert. Viele Frauen stoßen darauf, nachdem sie Antibiotika bekommen haben. Antibiotika töten in der Regel alle Bakterien ab, auch die gesunden, die benötigt werden.

Typen

Ärzte verschreiben eine Reihe von Behandlungen für vaginale Reizungen, Juckreiz und Schwellungen. Antimykotische Antibiotika (wie Difflucan) sind hilfreich bei der Behandlung von Hefeinfektionen und es gibt andere Arten von Antibiotika, die zur Behandlung von bakterienbedingten Vaginalinfektionen verschrieben werden. Antihistaminika, Cremes, Lotionen und Salben werden ebenfalls verabreicht, um die Entzündung und Empfindlichkeit zu verringern. Einige Ärzte verschreiben ein Benzodiazepin (das häufig zur Behandlung verschiedener psychischer Erkrankungen eingesetzt wird). während der Nacht zu helfen.

Überlegungen

Zusätzlich zu den oben genannten natürlichen Heilmitteln wie Probiotika; die als gute Bakterien gelten, sind wirksam bei der Befreiung des Körpers von einer Hefe-Infektion. Probiotika hemmen die Entwicklung von Organismen wie der Candida, die schädlich sein können. Ein Beispiel hierfür ist Lactobacillus acidophilus, bei dessen Einnahme erwiesenermaßen die übermäßige Produktion von Candida ausgeglichen wird.
Hilfreich sind auch zahlreiche Kräuter wie Oregon Traubenwurzelextrakt und Gelbwurzel sowie Lavendelextrakt und Teebaumöl. Knoblauch ist auch gut; Es enthält Eigenschaften, die das Immunsystem stärken und als Antimykotikum wirken können. Knoblauch ist in Form einer oralen Ergänzung erhältlich, ähnlich wie der Lactobacillus acidophilus. Diese Produkte können in Vitamingeschäften, Reformhäusern und sogar in Ihrem örtlichen Lebensmittelgeschäft gekauft werden. Sie können sie auch über das Internet erwerben.

Expertenwissen

Um vaginale Reizungen, Juckreiz und Schwellungen zu lindern, sollten Sie Folgendes beachten (sie können auch als vorbeugende Maßnahme verwendet werden). Vermeiden Sie die Einnahme von Antibiotika über einen längeren Zeitraum und halten Sie sich von Unterwäsche fern, die nicht ausschließlich aus Baumwolle besteht. Unterwäsche sollte immer trocken und ausreichend belüftet sein. Zu enge Hosen und Strümpfe können den Genitalbereich verschlimmern. Vermeiden Sie die Verwendung von Seifen, Körperwaschmitteln und anderen Körperprodukten (Sprays für Frauen, Badeblasen, Salze), die duftend sind oder aggressive Chemikalien enthalten. Wenn Sie eine Menstruation haben, verwenden Sie einfach Slipeinlagen (im Gegensatz zu Tampons). Übermäßiges Duschen kann auch den Körper von den guten Bakterien befreien, die er benötigt, und ihn verschlimmern. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, bevor Sie mit dem Waschen beginnen oder andere Reinigungsmethoden anwenden. Seien Sie sich bewusst, wie Sie sich reinigen, nachdem Sie auf die Toilette gegangen sind. Wischen Sie immer von vorne nach hinten, damit sich keine Bakterien ausbreiten oder übertragen.


Schau das Video: Schmerzen und brennen nach sex - was hilft? Intim Glide, Australian Bodycare (Dezember 2021).