Hinweise

Ist Propylparaben gefährlich?


Propylparaben ist ein weißer kristalliner Feststoff, der häufig in Kosmetika, Hautpflegeprodukten und Lebensmitteln verwendet wird. Es hat im Allgemeinen eine geringe Toxizität beim Verschlucken. Propylparaben kann bei Kontakt, Verschlucken bzw. Einatmen Augen, Haut, Darm und Atemwege reizen. Es ist auch brennbar.

Einnahme

Laut Tierversuchen ist die Toxizität von Propylparaben bei Verschlucken gering. Die Einnahme einer 0,03% igen Lösung von Propylparaben reizte den Darmtrakt und verursachte eine Depression des Zentralnervensystems und ein filzartiges Gefühl im Mund.

Inhalation

Das Einatmen hoher Konzentrationen von Propylparaben-Luftstaub kann die Schleimhäute und die oberen Atemwege reizen. Symptome können Husten und Niesen sein.

Exposition von Haut und Augen

Propylparaben kann die Haut reizen und Juckreiz und Rötung verursachen, insbesondere wenn Sie empfindlich auf andere Parabene wie Methylparaben oder Ethylparaben reagieren. Augenkontamination mit Propylparaben kann zu Rissen, Blinzeln und Schmerzen führen.

Sensibilisierung

Propylparaben kann bei Menschen, die gegenüber Propylparaben und anderen Parabenen sensibilisiert sind, allergische Reaktionen wie Juckreiz und Bronchospasmus über einen nicht angegebenen Expositionsweg hervorrufen.

Embryotoxizität, Teratogenität und Mutagenität

Derzeit sind keine Informationen verfügbar über die Toxizität für einen Embryo, die Fähigkeit, Missbildungen eines Embryos oder Fetus zu verursachen, und die Fähigkeit, Mutationen auszulösen oder die Mutationsrate in der DNA von Propylparaben zu erhöhen.

Spermizide Aktivität

Im Bulletin der Fakultät für Pharmazie (Universität Kairo), Kassem et. al. berichteten, dass Labortests an menschlichen Spermien zeigen, dass Propylparaben Spermien töten kann.

Feuergefahren

Propylparaben muss auf sehr hohe Temperaturen erhitzt werden, damit die Entzündung gefährlich wird. Obwohl Propylparaben nicht empfindlich gegenüber statischer Entladung ist, können Stäube organischer Verbindungen wie Propylparaben durch statische Entladung entzündet werden, insbesondere wenn sich große Mengen Staub ansammeln können. Alle Geräte, die für die Handhabung von Propylparaben verwendet werden, sollten elektrisch geerdet sein. Eine umfassende Anleitung finden Sie in NFPA 654, Standard zur Verhinderung von Feuer- und Staubexplosionen bei der Herstellung, Verarbeitung und Handhabung von brennbaren Feststoffteilchen.